Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Prostatakrebs / Personen / Volker Keller / Volker Keller findet es wichtig, dass ein Arzt es dem Patienten ermöglichen soll, über alles zu reden.

Volker Keller findet es wichtig, dass ein Arzt es dem Patienten ermöglichen soll, über alles zu reden.

Ja,
also, ich finde es enorm wichtig, dass es einen guten Rapport gibt
zwischen Arzt und Patienten. Sie sollten den Patienten gut zuhören,
manchmal vielleicht ein paar Minuten mehr Zeit dafür
erübrigen. Und ich glaube, einfach durch ihren Auftritt, Vertrauen
schaffen, so dass man über alles reden kann und sich schon gar
nicht schämt irgendetwas zu sagen oder zu zeigen oder hinter dem
Berg zu halten, sondern mit dem Arzt wirklich wie ein Team zusammen zu
arbeiten. Und da kann der Arzt eben eine menschliche Art entwickeln oder
eben auch, sagen wir einmal, etwas unnahbar bleiben. Ich glaube, das
muss der Arzt dann auch selbst entscheiden, was das beste Auftreten
gegenüber diesem Patienten ist. Weil jeder Patient ist neu und
anders.

Artikelaktionen