Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Prostatakrebs / Personen / Norbert Kramer / Norbert Kramers Frau war bei seiner Entscheidung für eine Operation dabei, weil es sie beide betraf.

Norbert Kramers Frau war bei seiner Entscheidung für eine Operation dabei, weil es sie beide betraf.

Vielleicht können Sie das noch einmal schildern: Wurde das direkt angeboten, dass Ihre Frau da mitkommt, oder ist sie von sich-? 

Das ist gewollt, das ist gewollt. Das tut man bei der Tumorkonferenz hier beim [Krankenhaus], die legen darauf Wert, dass die Lebenspartnerin dabei ist. Also, ob Ehefrau oder Partnerin, egal. Und er meint, das ist auch gut so, weil so etwas vorher besprochen werden muss, weil das betrifft die Frau auch, nicht nur den Mann. Das danach betrifft die Frau ja auch, ich meine das Sexualleben leidet ja. Ist ja gar keine Frage. Und je jünger man ist, umso mehr leidet man und damit muss die Frau einverstanden sein und dann ist gut. 

Artikelaktionen