Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Prostatakrebs / Personen / Luca Giordano / Luca Giordano empfiehlt, die Krankheit zu akzeptieren und sich nicht zu bedauern.

Luca Giordano empfiehlt, die Krankheit zu akzeptieren und sich nicht zu bedauern.

Ja. Dass man die Krankheit akzeptiert. Dass man
in sich selber kehrt und sich fragt: Warum? Nicht: Warum habe gerade
ich das gekriegt? Warum ist diese Krankheit da? Wieso? Ist es
tatsächlich schlimm? Ja. Kann ich damit leben? Ja. Akzeptiere ich
das? Ja. Will ich bedauert werden? Nein. Sollte man mich
betätscheln? Nein. Ich muss das selber gestalten. Anders ist es
nicht. Sie können machen, tun was Sie wollen. Es ist so wie wenn
Sie spielen, auf einem Spielplatz. Sie haben einen Ball und den Ball
wollen Sie in das Tor schießen. Aber der Torwart ist ja clever oder
Sie haben gerade den Pfosten getroffen. Also können Sie,
müssen Sie das akzeptieren. Und das ist ein Spiel und so ist Ihr
Leben. Mein Leben ist ein Spiel. Ich würde nie spielen, um einen
Wert zu erzeugen. Ich würde nur spielen um mein Leben zu gestalten
und nicht
anders.

Artikelaktionen