Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Prostatakrebs / Personen / Lothar Weber / Lothar Weber verkraftete die Diagnose schnell und fiel nicht in ein Loch.

Lothar Weber verkraftete die Diagnose schnell und fiel nicht in ein Loch.

Und das Ergebnis war dann Prostatakrebs. Und
weitere Untersuchung haben dann ergeben, dass es ein langsam wachsender
Prostatakrebs ist, der noch nicht gestreut hat in der Prostata, sondern
auf die Prostata begrenzt ist. Und zwar war der nur im äußeren
Bereich der Prostata angesiedelt, das heißt nicht nur punktuell,
sondern praktisch ringsherum. Ja und dann, das ist ganz klar, so wie es
üblich ist bei solchen Diagnosen, hat es mich einmal ein paar Tage
runtergehauen. Aber ich habe das sehr schnell wieder verkraftet und
gesagt: "So, jetzt geht es eben darum, was wir machen." Ich
bin dann nicht irgendwie weiterhin in einem Loch gewesen, sondern ich
habe gesagt: "So jetzt geht es los. Jetzt muss etwas unternommen
werden", und dann, ja, bin ich wieder zum Urologen und wir haben
dann besprochen, was gemacht werden
könnte.

Artikelaktionen