Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Prostatakrebs / Personen / Kay Hahn / Das offene Gespräch mit seiner Partnerin half Kay Hahn, nicht in der Angst unterzugehen.

Das offene Gespräch mit seiner Partnerin half Kay Hahn, nicht in der Angst unterzugehen.

Und unser Austausch miteinander rund
um die Bedrohung, die Sexualität könnte sich verändern
bis hin zu wegfallen, das waren eigentlich sehr ruhige Gespräche,
weil auch immer sehr schnell deutlich war: "Ich lasse mich nicht
operieren." Und das steht eigentlich überhaupt nicht zur
Debatte. Ich weiß nicht, wie es verlaufen wäre oder noch
würde, wenn sich die Blutwerte verändern und ich vor der
Alternative stehe, jetzt muss ich es möglicherweise machen lassen.
Aber das ist ja jetzt nicht, von daher ging es erst einmal darum: Wo
stehen wir jetzt und wo sind wir jetzt? Und da ging es eher um dieses
Bild: Ja, Kinder, das ist eine Idee und eine Vorstellung. <br
/>Und insofern, haben wir eigentlich also von der Diagnose an, es
war zweigleisig, wir konnten zusammen weinen, wir konnten uns bedroht
fühlen und das war unangenehm und wir konnten trotzdem auch
darüber lachen, wir konnten trotzdem weiter lustvoll miteinander
sein. Und phasenweise sagte sie: "Wenn du es nicht sagen
würdest, ich denke da oft gar nicht daran." Also wo ich schon
täglich damit zu tun habe, wirklich also kann ich nicht anders
sagen, heute ist das nicht mehr täglich, aber am Anfang war
wirklich täglich x-fach die Auseinandersetzung, das Hinspüren.
<br />Und sie konnte das ein Stück weit wirklich
beiseiteschieben und sagen: "So wie ich dich erlebe, kann ich das
auch einfach einmal völlig vergessen. Und dementsprechend befreit
und auch weiterhin lustvoll sind wir miteinander umgegangen. Einmal
abgesehen von anderen Beziehungsschwierigkeiten, die es immer einmal
gibt und so, aber rund um das war es eigentlich seit Anfang an ein
ziemlich großes Vertrauen und auch eine Offenheit darüber zu
sprechen was ist, aber nicht darin unterzugehen, auch nicht in der Angst
unterzugehen.<br /><br
/>

Artikelaktionen