Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Brustkrebs / Personen / Ute Schuhmacher / Auf die Frage, warum sie erkrankt ist, gibt es für Ute Schuhmacher keine Antwort. Sie schaut nach vorne.

Auf die Frage, warum sie erkrankt ist, gibt es für Ute Schuhmacher keine Antwort. Sie schaut nach vorne.

Also hinsetzen und Däumchen drehen und warten, bis sich etwas tut, geht nicht. Man muss halt auch an sich arbeiten. Und viele versinken halt auch sehr im Selbstmitleid und da kommt nach zwei Jahren noch die Frage: Warum habe ich das bekommen? Also das 'Warum?' war vielleicht bei mir ein viertel Jahr, wo mich das beschäftigt hat, weil ich halt überhaupt keine Risikofaktoren hatte. Ich mache viel Sport, bin jetzt nicht gerade übergewichtig, trinke keinen Alkohol, rauche nicht und esse gesund mit Salat, Salat, Salat und Obst, wenig Fleisch, viel Milcheiweis, also Käse und Joghurt.<br />Ich hatte überhaupt keinerlei Risikofaktoren und habe es trotzdem bekommen, aber ich habe gemerkt: Auf das 'Warum?' gibt mir keiner eine Antwort. Also brauche ich auch jetzt nicht mehr fragen: Warum? Ich habe es und muss schauen, vorwärts schauen, wie man so schön sagt. Es sind halt immer so auch viel abgedroschene Worte, aber es stimmt, ich muss nach vorne schauen. Ich habe die Kinder, ich muss schauen, dass ich wieder gesund werde.

Artikelaktionen