Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Brustkrebs / Personen / Silvia Litsching / Silvia Litsching suchte bewusst eine Reha für Onkologie und Orthopädie, danach ist ihre Beweglichkeit besser.

Silvia Litsching suchte bewusst eine Reha für Onkologie und Orthopädie, danach ist ihre Beweglichkeit besser.

Und nachdem die Bestrahlungen vorbei waren, habe ich es dann schon einmal geschafft, bei uns im kleinen Garten einmal bis zum Gartentor zu gehen, so mit ganz kleinen, langsamen Schritten. Und dann habe ich eine Anschlussheilbehandlung bekommen, da habe ich mir dann bewusst eine Klinik ausgesucht für Onkologie und Orthopädie, weil ich mir halt erhofft hatte, dass die dann auch für mein Bein und für die Beweglichkeit noch etwas tun könnten. <br />Eine andere Reha-Klinik hätte mir da sicherlich wenig gebracht mit Fango-Massagen oder so. Und dann habe ich auch keinen Wert darauf gelegt, weit weg zu kommen, sondern ich wollte möglichst in der Nähe sein und habe dann da diese Reha bekommen. Drei Wochen war ich da, ich hätte auch noch eine vierte bekommen, aber ich wollte nach drei Wochen wieder nach Hause. Und das hat mir für die Beweglichkeit wirklich eine ganze Menge gebracht. Ich habe jeden Tag Aqua-Jogging gemacht, dann Fitnessstudio, Reizstromtherapie, oft zwei, drei verschiedene am Tag. Und als ich wieder nach Hause kam, ging es mir also richtig gut. <br />

Artikelaktionen