Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Brustkrebs / Personen / Sabine Buck / Sabine Buck forderte das Recht ein, sich eine Zweitmeinung einzuholen.

Sabine Buck forderte das Recht ein, sich eine Zweitmeinung einzuholen.

Und natürlich auch, dass die Ärzte es durchaus zulassen, dass man sich
eine Zweitmeinung einholt und nicht meint, man würde ihnen nicht
vertrauen und sie wären schlechte Ärzte oder so etwas. Sondern eine Zweitmeinung gehört einfach mit zu unseren Rechten, dass wir uns da
entsprechend informieren können. Aber es gibt natürlich viele Ärzte,
die informierte Patientinnen hassen wie die Pest.<br />Weil die wissen zu
viel und fragen zu viel und entscheiden dann selber: "Das geht ja gar
nicht, der Arzt entscheidet." Nein, es entscheidet die Patientin und
nicht der Arzt. Das finde ich sehr wichtig. Früher war das so, da hat
der Arzt entschieden. Aber mittlerweile sollen die Patienten
entscheiden, was sie möchten und was sie nicht möchten.<br />

Artikelaktionen