Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Brustkrebs / Personen / Greta Tietze-Stein / Greta Tietze-Stein hilft ihr Glaube. Sie stellt sich vor, dass die Hülle geht und die Seele weiterlebt.

Greta Tietze-Stein hilft ihr Glaube. Sie stellt sich vor, dass die Hülle geht und die Seele weiterlebt.

Und ich glaube, dass da der Glaube tragen kann. Und wenn der Körper nicht mehr kann, dann ist es ja irgendwann vielleicht gar nicht mehr so lebenswert, da zu sein. Die Seele, die bleibt ja erhalten. Also das ist jetzt mein Glaube, das sage ich jetzt einmal einfach so. Ich glaube halt ganz doll, dass die Seelen weiterleben und dass nur die Hülle geht. Und dass es gar nicht so viele Seelen auf der Welt geben kann, also es können nicht immer neue Seelen sein. Die kommen immer wieder und von daher glaube ich schon an ein Leben nach dem Tod. Das ist aber jetzt so meine Einstellung, muss jeder für sich wissen. Aber ich glaube daran. Aber natürlich ist Sterben schon ein sehr komplexes Thema. Meine Freundin ist ja jetzt so krank und da kann die Möglichkeit bestehen. Und es ist so, wenn man da Außenstehender ist, kann man nicht helfen. Aber ich glaube, wenn man selber betroffen ist, sieht man das immer ganz anders. Und das hat ja, glaube ich, zum Glück die Natur auch ganz gut eingerichtet. Da möchte man natürlich immer auf gar keinen Fall, dass ein Mensch stirbt. Oder jetzt wie meine Mama, das will man natürlich auch nicht, aber das ist halt so gekommen. Und dann, ja, gehört das einfach zum Leben dazu. Und da glaube ich halt, dass die Seelen alle da oben sitzen und uns sehen. Alle, die uns fehlen und weggegangen sind, dass die irgendwo noch da sind. Aber das muss ja jeder wissen. Viele glauben ja nicht. Aber ich bin der Meinung, auch in meiner Erkrankung, ich bin ja schon vorher oft in die Kirche gegangen. Das hat mir immer sehr gut geholfen und da wurden auch irgendwo viele Emotionen freigeschaltet, wenn bestimmte Predigten auf einen passten, dann war das schon auch gut.<br />

Artikelaktionen