Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Brustkrebs / Personen / Eva Manz / Für Eva Manz war die Bestrahlung nach der Chemotherapie nur noch ein „Spaziergang“.

Für Eva Manz war die Bestrahlung nach der Chemotherapie nur noch ein „Spaziergang“.

Ja, das war eigentlich die Chemo. Also als die vorbei war, da hat das noch so ein paar Tage gedauert und dann habe ich so ein Hoch gehabt, dass ich das irgendwie geschafft habe, dass das hinter mir liegt. Alles andere, was danach kam, die Bestrahlung, die war zwar auch anstrengend, aber nur alleine vom Aufwand her, also ich habe dann wieder voll gearbeitet und bin vor der Arbeit zur Bestrahlung, wurde bestrahlt und bin dann sofort zur Arbeit. Aber irgendwie dadurch, dass ich diese Chemo hinter mir hatte, habe ich so viel Energie gehabt und dann plötzlich auch so gute Laune und so, mir ging es so gut, dass das irgendwie- das war wie ein Spaziergang, das war überhaupt nicht mehr anstrengend.

Artikelaktionen