Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Prostatakrebs / Personen / Helmut Wurm / Helmut Wurm geht nicht mehr ins Schwimmbad und versucht, vor Flügen und dem Schlafengehen nicht zu trinken.

Helmut Wurm geht nicht mehr ins Schwimmbad und versucht, vor Flügen und dem Schlafengehen nicht zu trinken.

Ich kann im Grunde nicht
mehr ins Schwimmbad gehen, weil es nicht aufhört zu tröpfeln.
Mit der Einlage kann ich sowieso nicht gehen und ohne Einlage- ich
meine, es gibt Leute, die pinkeln ins Schwimmbecken, bei mir
tröpfelt es nur, aber das kriege ich nicht fertig. In Badehose,
ohne Einlage, gehe ich nicht ins Schwimmbad, also kann ich nicht mehr
schwimmen gehen. Ich war nie ein großer Schwimmer, aber bei
Freunden im Pool würde ich das doch gerne einmal tun, das tue ich
dann aber auch nicht. Also das sind Sachen- doch, bei Freunden im Pool
tu ich das, aber da bin ich dann auch trocken, das heißt, ich
bereite mich extra vor, ich schwimme da nicht herum, ich bin da
vielleicht fünf Minuten im Wasser und dann ist das auch alles kein
Problem. <br />Eine Einschränkung ist, dass es
Situationen gibt, auf die ich mich vorbereiten muss. Wenn ich zum
Beispiel ins Bett gehe, also wenn es spät abends wird, dann
höre ich irgendwann so gegen acht, spätestens neun Uhr auf,
etwas zu trinken, weil ich sonst allein durch den Harndrang drei, vier
Mal in der Nacht aufstehen muss. Und wenn ich wenig trinke, dann sind es
vielleicht zwei Mal, wenn ich Glück habe, nur einmal, weil im
Liegen der Harndrang geringer ist. <br />Also dann bin ich
fast kontinent, würde ich sagen. Die Schwerkraft verursacht die
Inkontinenz. Andere Einschränkungen habe ich halt in dem Moment,
wenn ich weiß, ich bin über eine Zeit x von einer Toilette
entfernt. Wenn ich heute mit dem Flieger unterwegs bin und das Boarden
ist eine halbe Stunde vor dem Abflug, bei großen Fliegern eine
Stunde vorher und bis der Flieger dann abhebt und die Reisehöhe
erreicht hat und ich auf Toilette gehen kann, vergehen zwei Stunden. Mit
so etwas muss ich rechnen, also da muss ich mich vorher
präparieren: Lange Zeit nichts trinken, noch einmal auf Toilette
gehen und versuchen, auszuhalten. Ansonsten wird es halt
peinlich.

Artikelaktionen