Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Prostatakrebs / Personen / Dieter Bauer / Bei Dieter Bauer wurde nach einer Tastuntersuchung sowie Ultraschall entschieden, eine Gewebeprobe zu machen.

Bei Dieter Bauer wurde nach einer Tastuntersuchung sowie Ultraschall entschieden, eine Gewebeprobe zu machen.

Irgendwann ging
ich zu einem anderen Urologen in [mittelgroße Stadt], weil mein
alter Urologe nicht mehr da war, also bin ich zu seinem Nachfolger. Der
machte dann auch die übliche Prozedur, zog sich die Latexhandschuhe
über, ich sollte mich bücken, dort aufstützen und dann
war er am Fühlen.<br /> <br />Und fühlte
und fühlte. Ich dachte: Das dauert aber lange, wann zieht er denn
endlich seinen Finger wieder raus? Dann sagte er schließlich:
"Da ist ein Knötchen." Mensch, dachte ich: Was soll das
denn, ein Knötchen? "Das müssen wir näher
untersuchen." <br /><br />Anschließend
wurde das auch durch Ultraschall untersucht und siehe da: Der Urologe
sah dort etwas und hat mir das auf seinem Monitor gezeigt. So eine
dunkle Wolke im rechten Prostatalappen. "Ja, Sie müssen noch
einmal wiederkommen. Wir müssen das genauer analysieren." Von
Krebs war immer noch keine Rede, sondern: "Wir müssen Proben
entnehmen." Gut,
einverstanden.

Artikelaktionen