Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Prostatakrebs / Personen / Curt Scholz / Curt Scholz halfen seine positive Einstellung und seine Fröhlichkeit.

Curt Scholz halfen seine positive Einstellung und seine Fröhlichkeit.

Und was mir auch geholfen hat, das ist
aber grundsätzlich bei jeder Heilung, bei jedem Heilungsprozess,
das ist, man muss eine positive Einstellung haben, zum Personal, zu den
Ärzten natürlich, aber auch zum Personal im Krankenhaus oder
in der Reha. Und ich meine, wenn man- lachen hilft auch über viele
Wunden hinweg. Also ich meine, ich muss niemanden auslachen, aber so
eine gewisse Fröhlichkeit am Tag behalten, so nicht dauernd in sich
hineinjammern und: "Ach Gott und warum ich?" Ich habe auch
nie daran ge- ich habe zwar immer wieder gedacht: Ja warum trifft es
jetzt mich, obwohl die anderen dasselbe essen? Man weiß ja nicht,
wo so Zeug herkommt. Und deshalb ist es auch illusorisch darüber zu
philosophieren, es hilft Dir nicht weiter, das bringt Dich nur in mehr
Grübeln und ich habe das Gefühl, dass man dadurch schlechter
und schwerer gesund wird, als wenn man halt ein bisschen humoristisch,
auch fröhlich und eben zukunftsorientiert, ein wenig optimistisch
in die Welt blickt. Mein
Eindruck.

Artikelaktionen