Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Prostatakrebs / Personen / Christian Lorenz / Christian Lorenz lässt sich zu Arztbesuchen stets von seiner Frau begleiten. Dann ist sie gleich informiert.

Christian Lorenz lässt sich zu Arztbesuchen stets von seiner Frau begleiten. Dann ist sie gleich informiert.

Ich mache das immer so,
dass meine Frau mitkommt. Also das sind absolute Routinetermine, aber
jetzt zum Beispiel da immer in die Instituts- in die Ambulanz gehen wir
immer zu zweit. Das hat mehrere Vorteile. Das eine ist, ich muss da
nicht langatmig erklären, was jetzt war und so ist auch ganz
angenehm, wenn sie bei der Befundbesprechung mit dabei ist, weil man ist
so nervös und man vergisst manchmal die Hälfte von dem, was
man noch fragen will. Es ist immer ganz gut, sich sowieso vorher
aufzuschreiben, was man gerne selber fragen möchte, weil in der
Situation vergisst man das, da ist das Gespräch zu Ende: Du
wolltest doch noch und so. Und da ist es so, sie war von Anfang an bei
der Befundung mit dabei, das war enorm hilfreich und hat den Effekt, man
geht jetzt nicht irgendwo hin, kommt nach Hause und dann warten die da
alle und: "Was war denn?" Sozusagen, sondern es ist so
irgendwie- und für mich ist es eben halt gut, so, dass sie mit
dabei ist.<br
/>

Artikelaktionen