Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Medizinische Reha / Personen / Marianne Seiler / Für Marianne Seiler war es wichtig, nach den Therapien ihrer Krebserkrankung wieder ins Berufsleben einzusteigen.

Für Marianne Seiler war es wichtig, nach den Therapien ihrer Krebserkrankung wieder ins Berufsleben einzusteigen.

Und die Reha kam zustande durch meine Erkrankung. Also ich hatte ja zuerst die Diagnose, die Krebsdiagnose. Nach der Krebsdiagnose kam halt dann die Operation. Dann kam die Brusterhalt-Operation, dann kam die Chemo. Und dann kam die Bestrahlung. Und nach der Bestrahlung, nach dem Dreivierteljahr oder fast ein Jahr war ich dann also so schlecht drauf, dass ich dann die Reha gebraucht habe, den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben.
Also, Ziel war oder Ziel ist dabei gewesen, dass ich dann wieder langsam im normale Berufsleben arbeiten kann.
Ja.

Psychosomatische Reha; Onkologische Reha nach Brustkrebs

Artikelaktionen