Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Medizinische Reha / Personen / Mara Schnaiter / Mara Schnaiter hatte Rückendeckung durch ihre Chefin und lernte, sich zu sagen: Es geht auch ohne mich.

Mara Schnaiter hatte Rückendeckung durch ihre Chefin und lernte, sich zu sagen: Es geht auch ohne mich.

Da hat sich schon auch verändert so die Sichtweise da drauf: Wie wichtig bin ich denn? Wer kann ohne mich nicht klarkommen und was muss ich alles im Vorfeld regeln? Das hat sich da auch verändert und relativiert. Und auch zu diesem Vertrauen habe ich gefunden. Das geht dann schon ganz gut. Aber auch das war, finde ich, wichtig zu sagen: Es geht auch ohne mich. Vielleicht sogar manches besser.
Aber ich  war dann auch einfach sehr dankbar über die Rückendeckung durch meine Chefin und durch meine Kolleginnen. Also dieses Gefühl: Das wird mir gegönnt. Ja, das fand ich auch sehr hilfreich. Im Gegensatz zu anderen, die erzählt haben, dass da die Nase gerümpft wird und so das in Frage gestellt wird: „Warum gehen Sie in eine Behandlung?" Oder... Also gar nicht gesehen wird, dass da die Not ist.

Psychosomatische Reha bei Depression

Artikelaktionen