Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Erfahrungsbereiche Diabetes Typ 2 Themen Ambulante und stationäre Betreuung Erfahrungen mit Kur- und Klinikaufenthalten

Erfahrungen mit Kur- und Klinikaufenthalten

Nicht alle Behandlungen von Diabetikern sind ambulant in ärztlichen Praxen oder zu Hause durchzuführen. Für eine Kur, die Einstellung auf Insulin oder die Behandlung von Folgeerkrankungen können beispielsweise stationäre Aufenthalte notwendig werden.
Einige unserer Interviewpartner haben schon Erfahrungen mit einer Kur wegen des Diabetes gemacht. Für die meisten war dies eine positive Erfahrung.

Irene Walter lernte bei der Kur, wie sie sich als Diabetikerin ernähren kann, ohne auf alles verzichten zu müssen.

Anita Wagenschmidt hat bei ihrer Kur viel über den Diabetes gelernt.

Regina Weigl wollte eine Kur machen, da sie sich von ihrem Arzt vernachlässigt fühlte.

Andere finden eine Kur nicht sinnvoll.

Peter Busch denkt, dass eine Kur nur eine kurzzeitige Verbesserung bringt.

Manche waren für die Insulin-Einstellung in Kliniken.

Die Einstellung auf Insulin im Krankenhaus war für Regina Weigl ein Erfolgserlebnis.

Harry Ebert war mit der Klinik sehr zufrieden. Allerdings hat er die Erfahrung gemacht, dass viele die Behandlung nicht ernst genommen haben.

Auch für die Behandlung von Folgeerkrankungen können Klinikaufenthalte notwendig werden.

Jürgen Rogowski fühlte sich nach seiner Fußamputation im Krankenhaus deutlich sicherer. Er versuchte dennoch den Schwestern so wenig wie möglich Arbeit zu machen.

Für die Behandlung von Folgeerkrankungen wie einen Herzinfarkt waren einige unserer Interviewpartner bei einer Rehaklinik.

Für Sedat Gencay war die Reha ein wichtiger Wendepunkt im Umgang mit dem Diabetes.

Klaus Landmann hat die Reha Kraft gegeben.

Bettina Neumann hat bei der Reha sowohl positive als auch negative Erfahrungen gemacht.

 

Artikelaktionen