Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Diabetes Typ 2 / Personen / Reinhart Koch / Reinhart Koch geht es beim DMP nicht nur um die aktuellen Werte, sondern auch weiterführende Ziele der Behandlung.

Reinhart Koch geht es beim DMP nicht nur um die aktuellen Werte, sondern auch weiterführende Ziele der Behandlung.

Der Sinn ist praktisch, da kommen Sie quasi vier mal im Jahr, jedes Quartal. Und dann wird also Blut abgenommen. Sonst ja normalerweise fast nur aus dem Finger, aber dann aus dem Arm, eine ganze Spritze voll. Und die wird dann auf alles untersucht. Da wird der HbA1c-Wert festgelegt. Weiß nicht, was da noch alles drin steht. Und das wird dann in so ein Heftchen eingetragen und dann geben die natürlich auch vor: eventuelle Ziele. Möglichst dann natürlich runter. Und im Sommer ist es für mich wesentlich einfacher als im Winter. Also im Winter steigt er meistens ein bisschen an. Das wird also quasi untersucht und die Krankenkassen kriegen dann davon eine Kopie. Da steht dann meinetwegen: dir werden die Füße untersucht. Und hier mit diesem – haben Sie wie so eine Stimmgabel an den Füßen - ob die Durchblutung da ist, ob die Nerven in Ordnung sind. Und das wird quasi einmal im Quartal gemacht. Und einmal im Jahr dann auch Ultraschall: Nieren. Das ist quasi alles da drin. Da werden Sie regelmäßig gewogen, Blutdruck gemessen. Da soll da so ein ganzes – Da gibt’s extra ein Formblatt, da tragen die das ein. Und die Krankenkassen kriegen dann davon eine Kopie. Und was die dann allerdings damit machen, weiß ich nicht. Aber ich denke mal, dass die das auch irgendwie auswerten, denn sonst brauchen sie keine DMP machen.

Artikelaktionen