Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Diabetes Typ 2 / Personen / Regina Weigl / Regina Weigl wollte eine Kur machen, da sie sich von ihrem Arzt vernachlässigt fühlte

Regina Weigl wollte eine Kur machen, da sie sich von ihrem Arzt vernachlässigt fühlte

Ich habe mich selber, weil ich einfach gemerkt hatte, ich muss mal was anderes hören und sehen. Ich muss mal, auch für mich. Ich habe mich nicht so ganz gut betreut gefühlt in dem Moment, war vielleicht gar nicht so, aber ich muss noch sagen: „Ich bin sehr ehrgeizig und will natürlich Spitzenwerte haben.“ Der Doktor sieht das anders, es müssen nicht immer Spitzenwerte sein. Wenn es normal ist, ist es auch so. Aber ich habe mich da so ein bisschen vernachlässigt gefühlt. Und dann habe ich den Doktor [Name] auf einem Kongress kennen gelernt, habe Vorträge gehört und habe gedacht: „Da gehst du hin.“ Das war ausschlaggebend um zu lernen, wie es auch anders gehen kann. Und das war an für sich der Grund, dass ich da hin gegangen bin.

Artikelaktionen