Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Diabetes Typ 2 / Personen / Regina Weigl / Nach wenigen Jahren musste auch bei Regina Weigl von Tabletten auf Insulin umgestellt werden.

Nach wenigen Jahren musste auch bei Regina Weigl von Tabletten auf Insulin umgestellt werden.

Habe ich zuerst Tabletten bekommen, diese Euglikon. Das gibt es glaube ich gar nicht mehr heute oder wird gar nicht mehr eingesetzt. Und das ist ja eine Tablette, die die Insulinproduktion in der Bauchspeicheldrüse ein bisschen anregen soll und das auch - heute gibt es schon wieder andere Therapien, aber damals war es eben so, dass ich da eine Zeitlang mit Tabletten eingestellt war. Hat sich aber an meinem Leben sonst nichts verändert, außer dass ich morgens und abends eine Tablette genommen habe. Es war sonst der gleiche Ablauf. Und es gab auch keine andere Information und so, es wurde einfach gesagt: "Sie müssen so und so viel Milligramm am Tag nehmen, morgens und abends und damit war die Sache erledigt." Das war eine relativ kurze Zeit, weil das war `78, `79, `80, ich glaube dann, ja '81 wurde es dann schon schlechter. Aber damals hat man es noch so gemacht, dass man relativ lange die Tabletten gegeben hat, was man heute nicht mehr machen würde. Und hat also diese Tabletten total ausgeschöpft, also die Stärke der Tabletten und dann ging es also `83, `84 ging es nicht mehr. Da musste man eben sehen, dass man das dann anders macht, dass ich dann auf Insulin eingestellt wurden bin.

Artikelaktionen