Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Diabetes Typ 2 / Personen / Joachim Fellkamp / Joachim Fellkamp erzählt, wie sein Sexualleben sich mit steigendem Blutzuckerwert verringerte. Viagra möchte er nicht verwenden.

Joachim Fellkamp erzählt, wie sein Sexualleben sich mit steigendem Blutzuckerwert verringerte. Viagra möchte er nicht verwenden.

Nö, wüsst ich nicht. Das Einzige, was ist, ja, das Sexualleben, das wird ein bisschen weniger bedingt durch Zucker. Aber das, irgendwie geht das zurück, also. Und irgendwie, Unterstützung die man da kriegen kann oder was, die lehn ich natürlich ab, so was. Also er hat mich wieder, mein Hausarzt hat mich schon gefragt, ob ich eventuell so Viagra oder so was brauch. Ich sag nein, so schlimm ist es nicht, aber ich merk', dass ich, ja, wie der Zuckergehalt noch etwas niedriger war, dass man da doch ein bisschen aktiver ist in der Zeit. Nun kann es auch, hängt auch sicherlich damit zusammen, dass man ein bisschen älter wird. Aber speziell so die Zeit ja, vor fünf, sechs Jahren, also, da merkte ich, dass es doch ein bisschen weiter zurück ging, aber toi, toi, toi, bisher nicht weiter verändert hat. Aber das ist irgendwie, wahrscheinlich ist das so der Zeitpunkt gewesen, wo der Zuckerspiegel extrem hoch gewesen ist. Ja, und dass sich das doch irgendwie auf das auswirkt. Aber ansonsten. 

Interviewerin: Und das haben Sie dann mit Ihrem Hausarzt besprechen können?

Das habe ich mit dem Hausarzt besprochen, ja. Und der sagt: ja, das ist ganz natürlich. Und aber: da gibt es Mittel für. Und das hab ich ihm aber auch grad gesagt. Da will ich nicht drauf zurückgreifen, es sei denn, also, es wird ganz extrem, dass man dann so was mal macht. Aber ansonsten, so schlimm ist es noch nicht.

Interviewerin: Ist das dann für Sie ein Schock gewesen, oder

Nö, das nicht, eigentlich nicht, aber, wenn man das so merkt, dann hat man auch gedacht: oh, ist das jetzt die, sind das die Wechseljahre oder was beim Mann oder was ist das? Und, woher kommt das? Dass praktisch, ich will nicht sagen, das Interesse ein bisschen nachlässt oder etwas nachlässt und daraufhin bin ich dann, hab ich mit einem Arzt drüber gesprochen. Und der sagt: ja, also das kann ohne Weiteres die Auswirkung vom Diabetes sein, also.
Nö, aber ansonsten hab ich nichts weiter. Auch nichts weiter festgestellt in dieser Hinsicht.

Artikelaktionen