Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Diabetes Typ 2 / Personen / Antonia Winkler / Antonia Winkler berichtet ebenfalls von Problemen mit der Verdauung, die unter der Behandlung mit Metformin auftreten.

Antonia Winkler berichtet ebenfalls von Problemen mit der Verdauung, die unter der Behandlung mit Metformin auftreten.

Da habe ich mich noch nicht so mit befasst, weil ich das eigentlich noch gerne verdränge. Also, muss nicht unbedingt sein. Aber wenn es nicht anders geht, dann- Weil mit den Tabletten habe ich mich auch lange gewehrt, also, weil die ja immer das schon früher wollten, dass ich das Metformin nehme. Ich habe das eine Zeit lang genommen. Habe aber darauf immer nur Durchfälle und Blähungen ohne Ende gehabt, weil ich auch noch - wie soll ich es erklären? Es ist nicht die Laktose daran schuld, sondern ich kann beispielsweise keinen Käse essen. Da kriege ich Bauchschmerzen, Verstopfung pur, ich trockne innerlich aus. Da kann ich noch so viel trinken. Das kann ich gar nicht nachfüllen, wie- Das ist aber nur bei Käse. Ich kann Quark essen, ich kann Milch trinken, und, und, und. Aber in gewissen Mengen nur, nicht zu viel. Wo die Ärzte dann auch sagen: " Ja, toll. Ja, das hat mit der Laktose zu tun", sagen die alle zu mir. Meine ich: "Ja, aber ich kann ja das andere auch zu mir nehmen." "Hmm", sagen die. Bloß eben halt bei solchen Medikamenten, wo Laktose drin ist, da habe ich das dann schon gemerkt, dass also diese konzentrierte Form oder - ich weiß nicht, ob da noch irgendwas anderes mit dabei ist. Ich hatte nur Probleme mit Metformin. Und dann habe ich gesagt: "Nein, die nehme ich nicht mehr."

Artikelaktionen