Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Chronischer Schmerz / Personen / Barbara Lange

Die Erfahrungen von Barbara Lange

Portrait Barbara Lange ist 54 Jahre alt. Sie musste ihren Rücken berufsbedingt viele Jahre durch Schreibtischarbeit und durch das Transportieren schwerer Kisten belasten. Vor drei Jahren wurden die Schmerzen heftig und gingen auch mit unangenehmen vegetativen Störungen wie Übelkeit, Ohnmacht und Schwindel einher.

Schließlich konnte sie sich kaum noch bewegen. Da die Schmerzen unbeeinflussbar waren, überwies ihre Hausärztin sie in eine Schmerzklinik. Durch eine genaue Diagnostik konnten entsprechende Veränderungen an der Wirbelsäule festgestellt werden. Seitdem lassen sich die Beschwerden physiotherapeutisch sehr viel besser behandeln, und Barbara Lange kann ihre Muskulatur wieder auftrainieren. Auch ihre Einstellung gegenüber dem Schmerz hat sich verändert. Mittlerweile fühlt sie sich fast gesund und plant einen Absetzversuch der Schmerzmittel, wenn der Rücken noch etwas kräftiger geworden ist. Sie sammelt Erfahrungen mit verschiedenen Körpertherapien und kennt viele Möglichkeiten, sich bei akuten Schmerzattacken zu helfen. Zurzeit ist sie arbeitslos und gilt als eingeschränkt arbeitsfähig. Seit sie sich besser fühlt, beginnt sie auch wieder, berufliche Pläne zu machen und ist ihrem Arbeitsamtsberater sehr dankbar, dass er ihr die Zeit für die Genesung eingeräumt hat.

Barbara Lange sieht ihre Schmerzerfahrungen durchaus als Bereicherung an, weil sie ihre Wahrnehmung und Sensibilität gesteigert haben. Sie hat gelernt, besser auf ihre Bedürfnisse zu achten, immer wieder für Entspannung zu sorgen und auch den Prozess des Älterwerdens zu verstehen.

Das Interview wurde im Frühjahr 2009 geführt.

 

Alle Interviewausschnitte von Barbara Lange

Barbara Lange bedauert, dass sie nicht viel früher mit Rückengymnastik angefangen hat.

Barbara Lange traute sich keine Arbeitstätigkeit mehr zu, als die Schmerzen sehr schlimm waren.

Barbara Lange findet es sehr wichtig, dass man selber mitdenkt bei der Behandlung und mit dem Arzt zusammenarbeitet.

Barbara Lange hat durch den Schmerz einen neuen Umgang mit sich selbst gelernt. Das ist für sie bereichernd.

Barbara Lange kam in Argumentationsnöte in ihrem Umfeld, da sie keine Diagnose nennen konnte.

Barbara Langes Physiotherapeutin fand den richtigen Ansatzpunkt, so dass es ihr seitdem besser geht.

Bei Barbara Lange haben sich die Freizeitaktivitäten kaum verändert, aber sie musste sich anpassen.

Wenn Barbara Lange Schmerzen hat, hilft ihr tiefes Durchatmen, um wieder ruhig zu werden.

Artikelaktionen

Förderung dieses Moduls