Benutzerspezifische Werkzeuge
Grußwort Eckart von Hirschhausen

Grußwort von Eckert von Hirschhausen

Klicken Sie auf das Bild, um das Video anzusehen.

Willkommen

Willkommen durch Prof. Dr. Gunther Haag

Der Schmerzspezialist Prof. Dr. Gunther Haag führt in die Studie "Chronischer Schmerz" ein.

Klicken Sie auf das Bild, um das Video anzusehen.

Das Team dankt

Wir bedanken uns bei...

Förderung dieses Moduls
 
Sie sind hier: Startseite Erfahrungsbereiche Chronischer Schmerz Der Schmerzspezialist Prof. Dr. Gunther Haag führt in die Studie "Chronischer Schmerz" ein

Der Schmerzspezialist Prof. Dr. Gunther Haag führt in die Studie "Chronischer Schmerz" ein

Lade ...

Herzlich Willkommen auf der Seite "Chronischer Schmerz".

Auf diesen Seiten erfahren Sie, wie andere Menschen Schmerzen erleben, welche Auswirkungen er auf ihr Leben hat, was sie dagegen tun und wie sie damit umgehen. Die nach wissenschaftlichen Gesichtspunken gesammelten Erzählungen können Ihnen helfen, Ihre eigenen Schmerzen oder die anderer Menschen besser zu verstehen. Die Inhalte dieser Seite ersetzen jedoch keinesfalls den Arztbesuch, sondern können Sie in Ihrer Beziehung zu Ärzten und Theapeuten unterstützen.

Schmerz gehört als Warnsystem zum Leben. Chronischer, überdauernder Schmerz dagegen hat diese Warnfunktion verloren und kann selbst zur Krankheit werden.

Bei unseren Erzählerinnen und Erzählern haben die chronischen Schmerzen ganz verschiedene Ursachen: Verletzungen, Entzündungen, Schädigungen der Nerven selbst oder Überlastungen und Abnutzungserscheinungen. Bei einigen kann die Medizin in ihrem derzeitigen Stand keine befriedigende Erklärung für die Entstehung liefern. Ebenso haben unsere Interviewpartner unterschiedliche Therapieerfahrungen gemacht, die Sie sich von ihnen auf der Website schildern lassen können. Was der einen Person sehr gut geholfen hat, war bei einer anderen vielleicht wirkungslos oder von Nachteil. Sie können sich hier Details der Therapieerfahrungen schildern lassen oder anschauen, wie sich die medizinischen Angebote auf das Leben der Betroffenen ausgewirkt haben. Unsere Interviewpartner berichten von vielen kleinen und größeren Maßnahmen, wie sie sich helfen, wie sie mit den Schmerzen umgehen und wie sie ihren Alltag gestalten. Oft greift der Schmerz tief in das Leben der betroffenen Menschen ein. Unsere Interviewpartner schildern, wie er sich auf ihre Beziehungen zur Familie und zum Freundeskreis, auf ihre Arbeit, ihre Freizeit und ihren Bewegungsspielraum ausgewirkt hat. Bei vielen hat er auch ihr Verhältnis zu ihrer eigenen Person beeinflusst und sie dazu gebracht, zu sich selbst eine neue Beziehung aufzubauen oder neue Kraftquellen in ihrem Lebens zu entdecken.

Jeder Mensch empfindet Schmerzen auf seine persönliche Weise. Viele unserer Erzählerinnen und Erzähler schildern, wie schwierig es ist, anderen die eigenen Schmerzen zu vermitteln, und wie die Menschen ihrer Umgebung auch sehr unterschiedlich mit ihnen umgehen können. Nicht nur bei Laien, sondern auch bei medizinischen Fachpersonen treffen sie oft auf Unverständnis und Abwehr. Unsere Erzähler sprechen von Einsamkeit und Rückzug, aber auch von den Möglichkeiten, die Isolierung zu überwinden.

Wir hoffen, dass Ihnen die Erzählungen Information und Unterstützung bieten.

Artikelaktionen