Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen / Personen / Svea Hauck / Svea Hauck hat lange ihre Erkrankung ignoriert, um ein „normales“ Leben zu führen.

Svea Hauck hat lange ihre Erkrankung ignoriert, um ein „normales“ Leben zu führen.

Immer wieder Probleme mit dem Bauch, insbesondere halt mit
Durchfällen, mit Schmerzen, mit Fieberschüben und so weiter und so fort,
die natürlich auf ein junges Leben, auf mein junges Leben den Einfluss
hatten, dass ich eben zum Teil erschöpft war, das aber nicht wahr haben
wollte und das wirklich ignoriert habe bis ins Letzte. Das ging so weit,
dass ich zum Teil halt die Medikamente nicht genommen habe, weil ich
halt ein normales Leben wollte und nicht ein Leben mit irgendeiner
skurril besetzten Krankheit. Demzufolge bin ich mit meinen Freunden und
Bekannten halt weiter rumgetobt aufs Heftigste, muss man schon sagen,
also auch irgendwie nach einem Krankenhaus oder während eines
Krankenhausaufenthaltes, dann durfte ich ein Wochenende, bin ich da
beurlaubt worden und dann war das Erste, was ich tat, halt mit den
Freunden in die Disco abzuhauen, was dann halt in der Familie ziemlichen
Ärger gab. Aber, also Verdrängung war so meine Taktik des Ganzen.

Artikelaktionen