Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen / Personen / Melia Kowalski / Melia Kowalski hielt sich mit Mitte 40 zu jung für die Berentung. Im Nachhinein ist sie froh, das gemacht zu haben.

Melia Kowalski hielt sich mit Mitte 40 zu jung für die Berentung. Im Nachhinein ist sie froh, das gemacht zu haben.

Und dann irgendwie, ich weiß gar nicht, wer mich dazu inspiriert hat, weil ich gesagt habe: "Ich bin ja noch so jung, ich kann doch nicht Rente beantragen." Das war für mich was ganz was Schlimmes, ganz schlimm. Ich glaube, der Lohnsteuerberater hat das irgendwie gesagt, und, also das war für mich was ganz was Schlimmes. Habe ich gesagt: "Ich kann doch da nicht hingehen mit Mitte 40", oder wie alt ich da war, doch Mitte 40. Die halten mich ja für bekloppt. Zum Arzt zu gehen, zur Rentenversicherung und, na ja, dann bin ich dann dahin und habe gesagt: "Hat das überhaupt Sinn, und macht man das überhaupt?" Und, ich habe ganz schlechtes Gewissen gehabt, es wird wieder, es wird wieder. Nein es wurde halt nichts und dann war ich auch ganz froh, dass ich das dann auch gemacht habe, weil ich immer wieder halt zwischendurch richtig heftig krank bin.

Artikelaktionen