Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen / Personen / Alessia Rütten / Alessia Rütten findet, dass die Lebensqualität durch das Stoma gestiegen ist.

Alessia Rütten findet, dass die Lebensqualität durch das Stoma gestiegen ist.

Aber ich sage mal, viel habe ich jetzt auch erst gemerkt, seitdem ich das Stoma habe. Diese ganzen Probleme habe ich jetzt nicht mehr. Ich kann in Ruhe einkaufen, ohne mir Gedanken machen zu müssen: "Wo ist die nächste Toilette?“ Insofern hatte der Arzt schon recht, dass sich die Lebensqualität dadurch steigert. Das muss ich schon sagen, also ich habe den Kopf freier. Wobei es auch nicht ganz frei ist. Das ist wieder problematisch auf eine andere Art und Weise, weil mir das schon ein paar Mal passiert ist, dass dieser Beutel irgendwie aufgegangen ist oder so. Aber bisher habe ich Glück gehabt. Es war nie in einer doofen Situation oder so. Es war dann immer, zum Beispiel: Kurz vor dem Einkaufen wollte ich noch einmal den Beutel leeren, stand vor der Toilette, und dann merkte ich, wie die Hose schon nass wurde, weil das unten heraus tropfte, weil es irgendwie nicht richtig verschlossen war. Dann war mein Gedanke: „Gut, dass das jetzt passiert ist und nicht gerade an der Kasse beim Einkaufen." Da habe ich echt oft Glück gehabt.



Artikelaktionen