Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / AD(H)S bei Kindern und Jugendlichen / Personen / Sydney Epp / Wie wichtig ihr Freund nicht nur bei ihrem Studium war, erzählt Sydney Epp. Genauso half die Unterstützung durch den Vater. So gelang ihr – zusammen mit der Behandlung – ein erfolgreiches Studium.

Wie wichtig ihr Freund nicht nur bei ihrem Studium war, erzählt Sydney Epp. Genauso half die Unterstützung durch den Vater. So gelang ihr – zusammen mit der Behandlung – ein erfolgreiches Studium.

Englisch: Yes, in geography in the first semester I wanted to change the subject. I talked to them I want to be a chemist or engineer they told me I should wait a bit maybe. I have some difficulties, I waited for some time, I told them I wanted to study Medicine. I don't remember. Later I said I  want to do mechanical engineer. My boyfriend was studying at the same college and I think he was the reason why I continued, my x boyfriend has helped me a lot with reading, explaining. He was really intelligent, he explain to me things, for me it is easier if someone tell me  X Name (Sydney) this means this and that. The subject like (unverständlich) I was the best during my BA. I had a scholarship from x foundation, like NASA my x homeland. For me it was good I discovered new things regarding Technology, Satellite. It was amazing, I then went to the doctor several times because I couldn't focus (unverständlich) he said I should drink much water ah until today it's a problem I lose focus. I don't know how I could do my master, I cannot am not able to do that for example. I have so many books and I never finish any of them the first book I could finish was 2 years ago I was so happy , with 25 years old I got the first book, it sounds crazy for normal people but for me I lost my mind. I sent a message to my Dad and the best friends and told them so the best friends I have ADHD too. I was really happy, I told you for me it's really difficult to finish something, I finished my BA okay but my x Boyfriend has helped me a lot. In the mid of my Master I discovered the ADHD so I could finish  and I got support, I got treatment (unverständlich). I don't know he is let say that all students had problem with him so I guess no me, this is something caused me a little panic when I talked to him. I see some news, you know when you panic it's not like panic-attack but it makes me nervous. I talked about him because this made my life really crazy so after that I got PHD. The treatment has helped me a lot to go on with my professional life. When I was in x State in north America to my internship, I don't know how I got the certificate of the hardest student, everything was new for me but I didn't get bored everyday was like new, and I forced myself. I knew my father has paid a lot of money for my education, it was my opportunity, I should make the best of it and do the best, i won't get it again, my father has asked us to wish one thing to do and I could chose that. My sister chooses to buy a car. I wished to learn English (unverständlich) on Monday I sent the first rubt of my paper here, was like amazing with (unverständlich) sounds stupid for normal people again but for me was like a big a big thing I was crying, it was so funny ja because I didn't (unverständlich). When I go to doctor and arrive in time and know the place I feel just happy, I am just ja happy. I want to arrive in time, walk up in time,  ja for normal people. It sounds strange but for me it's a big thing, I am happy and I am celebrating because I haven't lost my key so amazing so great.


Deutsch: Ja, in Geographie, im ersten Semester wollte ich das Thema wechseln. Ich hab mit denen gesprochen, ich wollte Chemikerin oder Ingenieurin werden. Sie sagten mir, ich sollte vielleicht ein bisschen warten. Ich habe einige Schwierigkeiten, ich habe einige Zeit gewartet, ich habe ihnen gesagt, dass ich Medizin studieren möchte. Ich erinnere mich nicht mehr. Später habe ich gesagt, ich möchte Maschinenbauingenieurwesen studieren. Mein Freund studierte an demselben College und ich denke, er war der Grund, warum ich weiter gemacht habe. Mein x Freund hat mir sehr geholfen beim Lesen und Erklären. Er ist wirklich intelligent, er erklärt mir Dinge. Mir fällt es einfacher, wenn mir jemand sagt X Name (Sydney) das bedeutet dies und das. Das Thema gefällt mir (unverständlich 48:36). Ich war die Beste während meiner BA. Ich hatte ein Stipendium von x Foundation, vergleichbar mit der NASA, in meinem Heimatland. Für mich war es gut, dass ich neue Dinge in Bezug auf Technologie und Satelliten entdeckt habe. Es war erstaunlich, ich ging dann mehrmals zum Arzt, weil ich mich nicht konzentrieren konnte (unverständlich). Er sagte, ich sollte viel Wasser trinken. Bis heute ist es ein Problem, ich verliere immer die Konzentration, den Fokus. Ich weiß nicht, wie ich meinen Master machen könnte, das kann ich zum Beispiel nicht. Ich habe so viele Bücher und ich beende keines davon. Das erste Buch, das ich fertigstellen konnte, war vor 2 Jahren. Ich war so glücklich, mit 25 Jahren schaffte ich das erste Buch, es klingt verrückt nach normalen Menschen, aber für mich war es was Besonderes. Ich habe eine Nachricht an meinen Vater und an meine besten Freunde geschickt und ihnen gesagt, dass ich ADHS habe. Ich war wirklich glücklich, denn für mich ist es wirklich schwierig, etwas zu beenden. Ich habe meinen BA gut gemacht, aber mein x Freund hat mir sehr geholfen, mitten in meinem Master wurde mein ADHS diagnostiziert ich ihn beenden konnte. Ich wurde unterstützt und wurde ärztlich behandelt (unverständlich 51:17). Ich weiß nicht, ob er sagen kann, dass alle Schüler Probleme mit ihm hatten, also das war etwas, was mich ein wenig in Panik versetzt hat, als ich mit ihm geredet habe. Ich sehe Neuigkeiten, wenn du in Panik gerätst, es war keine Panikattacke, aber es macht mich nervös. Ich habe über (mit?) ihn gesprochen, weil mein Leben wirklich verrückt geworden ist, nachdem ich mein PHD bekommen habe. Die Behandlung hat mir für meine berufliche Karriere sehr geholfen. Als ich in Nordamerika im Praktikum war, weiß ich nicht, wie ich das Zertifikat für die besten Studenten bekommen habe. Alles war neu für mich, aber mir wurde nicht langweilig, der Tag war wie neu und ich hab mich selbst dazu gezwungen. Ich wusste, dass mein Vater eine Menge Geld für meine Ausbildung bezahlt hat. Es war meine Chance, ich wollte das Beste daraus machen. So eine Chance werde ich nicht wieder bekommen. Mein Vater uns damals hat einen Wunsch freigegeben, wir durften uns für eine Sache entscheiden und ich konnte das aussuchen. Meine Schwester entschied sich dazu, ein Auto zu kaufen. Ich wollte Englisch lernen. Am Montag schickte ich den ersten Auszug meiner Zeitung hier. Es war erstaunlich, für normale Leute klingt das wieder blöd, aber für mich war es eine große Sache. Ich habe geweint, es war so komisch ja, weil ich das nicht (unverständlich) gemacht habe. Wenn ich zum Arzt gehe und pünktlich ankomme und den Ort kenne, fühle ich mich einfach nur glücklich. Ich möchte immer pünktlich ankommen, morgens rechtzeitig aufstehen. Es klingt seltsam, aber für mich ist es eine große Sache, ich bin so glücklich. Ich feier es, dass ich meinen Schlüssel noch nicht verloren habe, das ist so großartig.

Artikelaktionen