Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / AD(H)S bei Kindern und Jugendlichen / Personen / Sabine Busch / Für Sarah Burkhardt bietet ihre Arbeit den nötigen Ausgleich zu der Situation zu Hause.

Für Sarah Burkhardt bietet ihre Arbeit den nötigen Ausgleich zu der Situation zu Hause.

Ja, ich bin auch berufstätig. Der Beruf leidet insofern nicht. Ich leide, weil ich wahnsinnigen Stress habe, das alles so unter einen Hut zu kriegen. Aber ich möchte auch arbeiten. Ich habe immer gearbeitet.
Das ist mir zu wenig, mich nur um Kinder und Haus zu kümmern. Ich brauche da auch noch ein bisschen was anderes.Also dann ist das auch aus dem Kopf weg. Dann ist nicht so, dass ich immer daran denke: „Oh, wenn ich jetzt nach Hause komme, dann ist dies und jenes." Nein, dann bin ich auf der Arbeit und dann mache ich meine Arbeit. Und dann denke ich nicht so an Zuhause.
Teilzeit. Also ich habe eine halbe Stelle. Ich arbeite einen Tag 8 Stunden und habe dann den nächsten Tag frei.

Artikelaktionen